Wo sie lieben, begehren sie nicht und wo sie begehren, können sie nicht lieben.

Der Mann ist in der Sexualität aus weiblicher Sicht nur bedingt brauchbar. Nicht Sinnlichkeit oder Fantasie, sondern Leistung ist gefragt - denkt er. Es geht um das Eine - denkt er. Und konzentriert sich auf den Orgasmus, ohne zu merken, dass er sich gerade dadurch von Sexualität entfernt.

>> Kapitel eins: Bo

PRAXISRaum · Zeit · Person
INTERESSENBeziehung · Männer · Felt Sense
Michael Groß