Ein Möbel für den, der redet und eines für den, der zuhört.

Das »analytische Setting« also das Ensemble von Couch und Analytikerstuhl am Kopfende - für Sigmund Freud war das auch eine Möglichkeit, sich zu schützen. Er vertrage es nicht, schrieb er, acht Stunden täglich oder länger von anderen angestarrt zu werden.

>> Im Schatten der Couch: Therapeuten in ihrem natürlichen Lebensraum

PRAXISRaum · Zeit · Person
INTERESSENBeziehung · Männer · Felt Sense
Michael Groß