Das Ich ist nicht das Selbst. Das Ich ist ein Anderer.

Freunde wählt man sich wie einen Liebespartner, aber sie kommen einem nicht so nahe. Sie kümmern sich um einen wie Kinder, dafür muss man aber nicht alles schlucken. Wichtig ist nur, dass Freunde genügend real sind. Dass man in Verbindung zu anderen ist, auch ohne andauernd online zu sein.

>> Politik der Freundschaft: Das Online-Magazin »Polar #5«

PRAXISRaum · Zeit · Person
INTERESSENBeziehung · Männer · Felt Sense
Michael Groß