Bedeutung steckt nicht in den Dingen wie der Keks in einer Schachtel.

Therapie ist wie Jazz: Klient und Therapeut üben miteinander, stimmen sich ein, einigen sich auf eine Tonart, fangen mit einem Thema an, probieren Variationen aus, horchen auf ihre Mitspieler und überlassen sich Einfällen, die in und zwischen ihnen auftauchen.

>> Bobby McFerrin demonstriert die Macht der Fünftonmusik

PRAXISRaum · Zeit · Person
INTERESSENBeziehung · Männer · Felt Sense
Michael Groß